ÜBER UNS

Als gemeinnütziger und nach AZAV anerkannter Bildungsträger unterstützt die Bildungshorizonte gGmbH haftentlassene, inhaftierte und von Haft bedrohte Menschen in allen Fragen ihrer sozialen und beruflichen Integration in Niedersachsen.

Dabei blicken wir mit unserem vernetzten multidisziplinären Team auf langjährige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit straffällig gewordenen Frauen und Männern zurück. Wir arbeiten eng mit dem Ministerium der Justiz des Landes Niedersachsen sowie mit einzelnen Justizvollzugsanstalten zusammen. In Absprache mit den Anstalten entwickeln wir die Angebote für Straffällige stetig weiter.

In unserer Arbeit werden in individuellen Hilfeplanungen die bestehenden Bedarf und die einzelnen Schritte der Hilfeplanung für alle direkt und indirekt Beteiligten nachvollziehbar dargestellt. Ein enger Kontakt zu den Klienten/INNEN und regelmäßige Gespräche im Beratungssetting sowie individuell auf den Einzelfall abgestimmte Unterstützungsangebote sollen dazu dienen, ganzheitlich mit ihnen innerhalb und ausserhalb des Vollzuges zu arbeiten.

Ein Ziel unserer Arbeit ist eine erfolgreiche Resozialisierung von Menschen, die aufgrund von Straftaten ihre angetretene Haftzeit verbüßt haben. Ebenso möchten wir mit unserer Arbeit eine evtl. zukünftig drohende Inhaftierung abwenden. Dazu gehört für uns die Gestaltung einer Alltagsstruktur, sowie ein Heranführen und Vorbereiten an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, das Durchführen von Qualifizierungsmaßnahmen sowie die Vermittlung und Stabilisierung von begonnenen Beschäftigungs- und Ausbildungsverhältnissen. Ebenso spielt die Stabilisierung oder der Aufbau sozialer krisenfester Kontakte eine wichtige Rolle in der Eingliederung in die Gesellschaft.

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit den örtlichen Agenturen und Jobcentern für eine individuelle Förderung besteht an den Orten der JVAn sowie in den Entlassungsorten der Haftentlassenen. Zum Kreis der Zusammenarbeit zählen des Weiteren Netzwerkpartner, die mit anderen Schwerpunkten in der Arbeit der Resozialisierung straffällig Gewordener tätig sind, wie z.B. Arbeitgeber, der AJSD, Handwerkskammern und Arbeitsgeberverbände sowie Anlaufstellen und Bewährungshelfern, Fördervereine, etc.. Potentielle Arbeitgeber und Netzwerkpartner erleben uns als kompetenten Ratgeber und Dienstleister, um Strafgefangenen eine Chance für ein straffreies Leben mit der Grundlage einer eigenständigen Arbeit in unserer Gesellschaft zu geben.

Für straffällig gewordene Menschen sind wir ein zuverlässiger Partner, der sie darin unterstützt, zukünftig ein straffreies eigenbestimmtes Leben in der Gesellschaft führen zu können.

Scroll Up